Wegaufnehmer, -taster & Wirbelstromsensoren

Althen bietet induktive und potentiometrische Wegtaster und Wegsensoren für industrielle Anwendungen. Selbstverständlich auch eigensichere Modelle. Die Wirbelstromsensoren dienen zur präzisen berührungslosen Erfassung von Weg, Abstand, Verschiebung, Position oder Schwingung bzw. Vibration.

Wegmesstechnik von Althen: Präzision garantiert

Unsere Wegaufnehmer (Weggeber) umfassen neben den klassischen, induktiven Schaevitz Wegaufnehmern und -tastern auch potentiometrische Wegsensoren, die speziell für OEM-Anwendungen geeignet sind. Komplettiert werden sie durch moderne, berührungslos arbeitende Wirbelstromsensoren.

Induktive Wegsensoren

Die induktiven Wegaufnehmer von Schaevitz sind in der Regel nach dem Differential-Transformator-Prinzip (LVDT Linear Variable Differential Transformer) aufgebaut, benötigen eine Trägerfrequenz(TF)-Versorgung und liefern klassisch ein nichtverstärktes Wechselspannungssignal zur Wegmessung. Für die Versorgungsspannung und die Signalverstärkung wird ein TF-Verstärker, z. B. Typ MC-KS benötigt.
Aktuelle Baureihen haben bereits einen entsprechenden TF-Verstärker integriert und liefern ein DC-Ausgangssignal. Die lieferbaren Messbereiche reichen von +/-0,125 mm bis +/-250 mm.

Eine Sonderform zum Weg messen sind die induktiven Wegaufnehmer und Weggeber der Serie LIPS. Diese verfügen nur über eine einzelne Sekundärspule, das nicht-lineare Signal wird über einen ASIC verstärkt. Demzufolge sind die Wegaufnehmer oder Wegtaster auch nur mit Spannungs- (0...5, 0...10, +/-10 V) oder Stromsignal (4...20mA) lieferbar.

Eigensichere Wegsensoren

Die Wegaufnehmer der LIPS-Serie sind auch in speziellen Ausführungen für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen lieferbar.

Diese eigensicheren EX-Wegaufnehmer gibt es für die Gefahrenbereiche Ex II 1G, Ex II 1GD und Ex i/II M1/1GD. Die potentiometrischen Wegaufnehmer sind in zahlreichen Ausführungen zum Weg messen lieferbar. Hier sind vor allem preiswerte OEM-Wegaufnehmer für den Serieneinsatz, robuste industrietaugliche Wegaufnehmer und auch Versionen als Wegtaster in unserem Lieferprogramm.

Wirbelstromsensoren

Die berührungslosen Wegaufnehmer und Wegmesssysteme beruhen auf dem Wirbelstromprinzip. Als Wegmessung wird also der Abstand zu einer magnetisierbaren oder nicht-magnetisierbaren Metallfläche in ein spannungsproportionales Messsignal umgesetzt. Obwohl die berührungslosen Wegaufnehmer mit Sensoren für die Messbereichen von 0,5 bis 60 mm lieferbar sind, liegen die meisten Anwendungsfälle zwischen 1 und 6 mm Messbereich. Da die von Wirbelstromsensor "angestrahlte" Fläche je nach Sensortyp zwischen dem 1,5 und 2,5 fachen des Messbereichs liegt, müsste also das Target für einen Messbereich von 60 mm wenigstens 100 mm groß sein.

Eine Sonderbauform der berührungslosen Wegaufnehmer kann als ThreadChecker zum Erkennen von einem Gewinde in einer Gewindebohrung eingesetzt werden. Dies reduziert den Ausfall beim automatisierten Bohren, Gewindeschneiden und Schrauben erheblich.