Messverstärker

Messverstärker von ALTHEN decken das komplette
Produktportfolio an Sensoren und Aufnehmer ab.

Produktübersicht

Unser großes Sortiment an Messverstärkern
finden Sie in unserem Online-Katalog.

produkte

Technische Informationen

Ausführliche technische Details und Berichte
zu Messverstärkern finden Sie hier in diesem Bereich.

weitere infos

Das Sensorportfolio von ALTHEN deckt alle Bereiche der elektrischen Messtechnik für mechanische Größen ab. Die dafür eingesetzte Sensorik teilt sich im wesentlichen in Dehnmessstreifen-Aufnehmer, induktive Aufnehmer mit Trägerfrequenzversorung, potentiometrische Sensoren und piezoelektrische Beschleunigungsaufnehmer. Für alle diese Sensorbereiche liefert ALTHEN die passenden und auf die Anwendung abgestimmten Messverstärker.

Den Bereich der Dehnmessstreifen decken Messverstärker der Serie SG ab. Die SG-Serie erhielt den Namen von StrainGauge, der englischen Übersetzung von Dehnmessstreifen. Die Messverstärker sind die 3 Bauformen lieferbar: SG-KS für die Verwendung im Schaltschrank, SG-IP als robuster Messverstärker im IP65 Gehäuse für den rauen Industrieeinsatz und SG-KA als Kassetteneinschub für den Aufbau von 19“-Messsystemen.

Für induktive Wegaufnehmer und Drehwinkelsensoren sind die Messverstärker von Typ MC lieferbar. Auch hier sind die gleichen Bauformen wie im DMS-Bereich verfügbar. Diese Messverstärker liefern die Trägerfrequenz (TF) – Versorgung für die induktiven Sensoren. Eine Sonderform für die Kraft-Weg-Messung ist eine 2-Kanal-Kombination aus einem DMS- und TF-Messverstärker. Für piezoelektrische Aufnehmer sind die Modells VIB-KS für den Schaltschrankeinbau und VIB-IP für die Wandmontage in rauen Umgebungen lieferbar.

Alle Messverstärker sind als Standardmodelle mit analogem Ausgangssignal verfügbar. Der Kunde kann zwischen zahlreichen Spannungs- und Stromvarianten wählen, die Betriebsspannungsbereiche liegen typisch zwischen 10 ...18 VDC und 18 ...30 VDC.

Für kundenspezifische Messaufgaben lassen sich die Messverstärker einfach und flexibel modifizieren. Mehrkanal-Ausführung, eingebaute Digitalanzeigen, Messstellenumschalten, Grenzwertkontakte sind einige Beispiele an optionaler Ausführung.