Messverstärker

Zum Portfolio von Althen gehören induktive, potentiometrische, kapazitive, piezoelektrische sowie auf Dehnmessstreifen (DMS) basierende Sensoren undAufnehmer. Für alle diese Sensorbereiche liefert Althen die passenden und auf die Anwendung abgestimmten Messverstärker.

Gewusst wie und wofür: Messungen richtig verstärken

Das Portfolio von Althen für Sensoren deckt einen Großteil der elektrischen Messtechnik für physikalische Größen ab. Zu diesen Sensoren gehören induktive, potentiometrische, kapazitive, piezoelektrische sowie auf Dehnmessstreifen (DMS) basierende Sensoren/Aufnehmer. Für alle diese Sensorbereiche liefert Althen die passenden und auf die Anwendung abgestimmten Messverstärker.

DMS Sensoren

Für DMS Aufnehmer sind die Messverstärker der Serie SG lieferbar. SG steht für Strain Gauge, dem englischen Begriff für Dehnungsmessstreifen. Die Messverstärker gibt es in 4 Bauformen: SG-KP und SG-KS für die DIN-Schienenmontage zum Beispiel im Schaltschrank. Das SG-IP in einem robusten Aluminium-Gehäuse mit mindestens IP65 Schutzklasse für raue Industrieeinsätze. SG-KA sind für den Einbau in 19“ Baugruppenträgern (Racks) als Kassetteneinschub konzipiert. Vervollständigend wird noch ein Messverstärker für den mobilen Einsatz, das SG-TG, im praktischen Tischgehäuse und mit digitaler Anzeige angeboten.

LVDT und RVDT

Für induktive Wegaufnehmer / Wegtaster (Differentialtransformatoren, englisch: LVDT) und Drehwinkelsensoren (RVDT) sind die Messverstärker von Typ MC lieferbar. Auch hier sind verschiedene Bauformen wie im DMS-Bereich verfügbar: DIN-Schienenmontage, im robusten Aluminium-Gehäuse und als Kassetteneinschub für 19“ Baugruppenträger (Racks). Diese Messverstärker ermöglichen die Speisung und Signalauswertung der Sensoren.

Eine Sonderform für die Kraft-Weg-Messung ist eine 2-Kanal-Kombination aus einem DMS- und LVDT/RVDT-Messverstärker. Für piezoelektrische Aufnehmer sind die Modells VIB-KS für den Schaltschrankeinbau und VIB-IP für die Wandmontage in rauen Umgebungen lieferbar.

Signale und Spannung

Alle Messverstärker sind als Standardmodelle mit analogem Ausgangssignal verfügbar. Der Kunde kann zwischen zahlreichen Normsignalen als Spannungs- oder Stromvariante wählen, die Betriebsspannungsbereiche liegen typisch zwischen 10 ... 18 VDC und 18 ... 30 VDC.

Individuell konfigurierbar

Für kundenspezifische Messaufgaben lassen sich die Messverstärker einfach und flexibel modifizieren. Mehrkanal-Ausführung, eingebaute Digitalanzeigen, Umschalten von Messstellen und Grenzwertkontakte sind nur einige Beispiele an optionalen Ausführungen.