Datenlogger

Datenlogger und Bildschirmschreiber – schnell, flexibel und einfach einsetzbar. Die Datenlogger zeichnen die Messdaten
ohne PC oder Notebook auf.

Produktübersicht

Unser großes Sortiment an Datenlogger
finden Sie in unserem Online-Katalog.

produkte

Technische Informationen

Ausführliche technische Details und Berichte
zu Datenloggern finden Sie hier in diesem Bereich.

weitere infos

Datenlogger sind kompakte, mobile Messdatenerfassungssysteme. Die Messdaten werden dabei ohne PC auf den eingebauten Speicher, eine SD-Karte oder einen USB-Stick geschrieben. Die Datenlogger in unserem Lieferprogramm teilen sich in 2 unterschiedliche Gruppen:

Zum einen kompakte, bildschirmlose Datenlogger mit USB- oder Ethernet-Schnittstelle. Die Messdaten werden dabei auf eine SD-Karte geschrieben. Die Konfiguration der Datenlogger erfolgt dabei über einen PC und die integrierte Schnittstelle. Die Datenlogger können Spannungssignale aufzeichnen. Durch die integrierten Verstärker kann der Messbereich zwischen +/-10 mV und +/-10 V eingestellt werden. Die Messwerte werden durch eine 2-Punkt-Skalierung im Datenlogger direkt in der gewünschten Ingenieurseinheit, also bar, kN, mm, usw. aufgezeichnet. Über die mitgelieferte PC-Software kann der Datenlogger konfiguriert werden und auch die aufgezeichneten Messdaten ausgewertet werden. Dabei besteht auch die Möglichkeit, die Messwerte als ASCII-Tabelle zu exportieren um sie zum Beispiel in Excel weiterzuverarbeiten.

Spezielle Modelle ermöglichen den Einsatz sogenannter 8B-Verstärkermodule. Damit ist der Flexibilität der Datenlogger in Bezug auf die Eingangssignale kaum noch Grenzen gesetzt. Zum anderen haben wir eine Serie Datenlogger, die über ein integriertes, großformatiges Farbdisplay verfügen. Über die eingebaute, ergonomische Tastatur und das Display kann der Datenlogger einfach und schnell vor Ort konfiguriert werden. Komplexe Konfigurationen können im Speicher des Datenloggers abgelegt und bei Bedarf geladen werden. Dies reduziert den Konfigurationsaufwand im Einsatzfall auf ein Minimum.

Die Datenlogger sind in 3 unterschiedlichen Ausführung lieferbar: von der kompakten, 10-kanaligen Ausführung, über eine skalierbare 20 bis 200 Kanal-Version bis hin zum Digitalschreiber, der Abtastraten bis 20 Mikrosekunden ermöglicht. Die Eingangskanäle der Datenlogger sind über weite Bereiche skalierbar und sind für Spannungsmessungen von 20 mV bis 500 V und Temperaturmessung (Thermoelemente und PT100) ausgelegt. Ergänzend verfügen die Datenlogger über Trigger- und Logikeingänge, Alarmausgänge und die Möglichkeit der Feuchtemessung. Ein weiterer Vorteil des eingebauten Displays die die Möglichkeit, während der Messdatenaufzeichnung die Messdaten am TFT-Display zu überprüfen.