Schwankende Türme: Messung der Bewegung
eines Leuchtturmes durch Windeinwirkung.

  •  

     

     

     

     

     

     

Zuverlässig und messgenau: Erfassung der Bewegung eines Leuchtturms. Dadurch können Tidenhub und Wellenbewegung fehlerfrei gemessen werden

Zur Bestimmung von Tidenhub und Wellenbewegung sind an zahlreichen Leuchttürmen in der Nordsee Abstandmesssysteme nach dem Radar-Doppler-Prinzip installiert. Dieses Messsystem ist am Turm installiert, der durch Windanregung schwankt. Dadurch entsteht ein – bei Sturm nicht unerheblicher – Messfehler.

Das 3-axiale Beschleunigungsmessystem von Althen erfasst die Turmbewegung. Dabei zeichnet der Datenlogger GL900 die Beschleunigungsmesswerte auf, zusammen mit Temperatur und Winddaten. Die Beschleunigungswerte werden dann offline in die Schwingungswege umgerechnet.

Messsystem:

  •     AAA645-0001-1 bzw AAA645-3001-1
  •     Wandgehäuse in Edelstahl IP68 für 3 Beschleunigungsaufnehmer
  •     PT100-515645-1E
  •     Windsensor für Außenbereich, 0,7…40m/s
  •     GL900-EU-8
  •     GLET-B513-KA-BA4
  •     Kabel, Akku, Inbetriebnahme

Leuchtturm „Mellumplate“ und das Messsystem von Althen