Stabile Schienen: Messung der Schienenverformung
bei der Überfahrt durch ein laser-optisches Wegmesssystem

  •  

     

     

     

     

     

     

Zuverlässig, schnell und sicher: Stabilität von Schienen sichern

Straßenbahnen sind nicht mehr aus dem öffentlichen Verkehrsnetz vieler Großstädte wegzudenken. Die langfristige Transportsicherheit erfordert aber eine regelmäßige Wartung der Gleise. Ein instabiles Gleisbett gefährdet nicht nur die Sicherheit, sondern beschädigt auch die Straßenoberfläche und verursacht unnötigen Lärm. Zur Überwachung der Schienenbewegung bietet Althen das Messsystem LWM-2K.

Voraussetzung dafür ist ein extrem robustes und gleichzeitig flaches Gehäuse, das in dem begrenzten Freiraum unter der Straßenbahn eingesetzt werden kann. Das Messsystem von Althen besteht aus zwei Teilen: Einer geschlossenen Plattform mit justierbaren Füßen, zwei integrierten Lasersensoren und einem Spiegel für die vertikale Messachse sowie einer Box mit der Elektronik, dem Datenlogger und der Batterie.

Die Auswerteeinheit wird bei der Messung mittig zwischen die Gleise platziert, die Sensoreinheit direkt bei den Schienen. Die Messung wird dann über eine drahtlose Fernbedienung gestartet.

Messsystem:

  •     2 laseroptische Wegaufnehmer
  •     Datenlogger GL220-EU-KIT
  •     Gehäuse zur Aufnahme eines Datenloggers GL220 und Akku GEH/PS-GL220
  •     Fernbedienung FB-GEH/PS-GL220
  •     Transportkoffer TK-MIDI-4

Präzise Messung der horizontalen und vertikalen Bewegungen

Das System erfasst die horizontalen und vertikalen Bewegungen von Schienen bei Überfahrt durch eine Straßenbahn. Anhand der Daten können Qualität und Stabilität des Gleisbettes beurteilt werden.

 

 

Der Messbereich umfasst bis zu 50 Millimeter mit einer Linearität von 0,1%. Das System ist in einem Temperaturbereich von -10 °C bis 50 °C und damit auch bei widrigen Witterungsbedingungen einsetzbar.